Nach Sieg bleibt Ungewissheit

  • Freigegeben in Oberliga

Junior-Flames wissen noch nicht, ob sie in der Oberliga bleiben

Die HSG Bensheim/Auerbach II bot gestern beim 38:24 (17:9)-Sieg im letzten Saisonspiel der Frauenhandball-Oberliga gegen die HSG Eibelshausen/Ewersbach eine überragende Leistung, erlebte aber letztlich ein enttäuschendes Wochenende.

Zum einen hatte tags zuvor die HSG Zwehren/Kassel durch das 27:16 gegen die SG Kirchhof II die Junior-Flames defintiv auf den viertletzten Platz in der Abschlusstabelle verwiesen, zum anderen droht die HSG Sulzbach/Leidersbach nach dem 24:35 bei Meister TSG Ketsch der Abstieg aus der 3. Liga. Immerhin steht hier noch ein Spieltag aus, doch Bensheims Trainer Martin Schwarzwald geht davon aus, dass das Sulzbacher Schicksal eng mit dem seiner Mannschaft verbunden ist.

"Ich hätte den Mädels vielleicht vor jedem Saisonspiel sagen müsse, dass es um nichts mehr geht. Heute hat man nämlich gesehen, dass sie Handball spielen können", lobte der HSG-II-Trainer die Unbeschwertheit, mit der seine Schützlinge in der AKG-Sporthalle zu Werke gingen. Immerhin spielte Lisa Friedberger nur 25 Minuten, Alexandra Tinti, Carmen Moser und Clara Bohneberg überhaupt nicht.

Vor allem in der zweiten Hälfte spielten sich die Bensheimerinnen den Frust von der Seele und warfen nach einer 17:9-Pausenführung noch 21 zum Teil herrliche Treffer. Nach Spielende wurden Saskia Schwering (zur TSG O.-Eschbach), Hannah Schäfer (während der Runde zum TSV Pfungstadt) und Jana Hildenbrand (zieht nach Mörfelden) verabschiedet. - Bensheimer Tore: Julia Maidhof (7), Saskia Schwering (6), Lea Müller (5), Pia Magnago (4), Henrike Zimmer (4), Maria Schmidt (3), Lena Thoß (2), Sabine Mayer (2), Katharina Brandenburger (2), Lisa Friedberger (2), Kim Schmitt (1). rs

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 18.04.2016

weiterlesen ...

Junior-Flames mit Rückenwind

  • Freigegeben in Oberliga

Sechs Zweitliga-Spielerinnen verstärken zweite Mannschaft

Mit geballter Zweitliga-Power zum Klassenerhalt - so lautet das Motto der HSG Bensheim/Auerbach II im Abstiegskampf der Frauenhandball-Oberliga Hessen. Ein erster Schritt in diesem schwierigen Unterfangen gelang mit dem lange umkämpften 34:30 (17:17)-Heimsieg im Dienstagabend vor 170 Zuschauern gegen den Tabellenzweiten HSG Mörfelden/Walldorf. Mit Lisa Friedberger, Anja Ernsberger, Carmen Moser, Alexandra Tinti, Julia Maidhof und Torhüterin Clara Bohneberg standen nicht nur sechs Spielerinnen aus dem Zweitliga-Kader der Flames in der Startformation, sondern mit Florian Bauer unterstützte auch deren Trainer den erkrankten Martin Schwarzwald.

Rote Karte für Ernsberger

Dank einer engagierten und kämpferisch starken Leistung verdienten sich die Bensheimerinnen den sechsten Saisonsieg, der trotz einer 5:0-Führung (6.) lange Zeit auf wackeligen Füßen stand. Letztlich waren die treffsicheren Julia Maidhof, Carmen Moser und Lisa Friedberger Garanten für den wichtigen Erfolg. Ein kleiner Wermutstropfen in den Freudenbecher fiel kurz vor Schluss angesichts der Roten Karte gegen Anja Ernsberger.

"Das war eine gute Leistung, die gerade unsere Zweitliga-Spielerinnen da gezeigt haben. In der zweiten Halbzeit haben wir uns gesteigert und die Deckung hat an Stabilität gewonnen, so dass wir am Ende souverän gewonnen haben", freute sich Martin Schwarzwald. "Unser Sieg war verdient, da wir das ganze Spiel über geführt haben. Letztlich war es aber ein hartes Stück Arbeit. Wir haben gut angefangen, dann aber im Angriff leichte Fehler gemacht und ganz schlecht gedeckt. In der zweiten Hälfte hat sich unsere Überlegenheit durch Tore ausgezahlt", fügte Florian Bauer hinzu.

Überragende Akteurin auf dem Parkett der Weststadthalle war Carmen Moser. "Das hat heute Spaß gemacht. Wir sind gut gestartet, haben dann aber Fehler gemacht. Wir müssen nun von Spiel zu Spiel denken und an diese Leistung bei der SG Bruchköbel anknüpfen", meinte die Rückraumspielerin. "Die zweite Mannschaft hat absolute Priorität. Ich bin mir auch sicher, dass wir es packen werden", zeigte sich Carmen Moser optimistisch. Genau wie die fünf anderen Zweitliga-Akteurinnen scheut sie die Doppelbelastung am ersten April-Wochenende nicht, wenn sie samstags mit den Junior-Flames zu Hause auf SU Mühlheim trifft und sonntags mit den Flames bei den Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern antritt.

Nur ein Sieg zählt in Bruchköbel

Bereits am Samstag, 17 Uhr, geht es für die Junior-Flames im Nachholspiel bei der SG Bruchköbel um weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf. In diesen könnte der Tabellenachte trotz der 19:19 Punkte bei einer Niederlage noch mit reingezogen werden, kann es doch bis zu vier Absteiger aus der Oberliga geben. "Wir müssen alle vier noch ausstehenden Spiele gewinnen, wenn wir noch eine realistische Chance haben wollen", weiß Schwarzwald um die schweren Wochen, die auf sein Team und ihn warten. Am Samstag fehlen die beiden privat verhinderten Saskia Schwering und Pia Magnago. Das Hinspiel hatte die HSG-Zweite mit 43:30 gewonnen. rs

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 24.03.2016

weiterlesen ...

Verstärkung aus 2. Liga

  • Freigegeben in Oberliga

Junior-Flames holen Punkte gegen den Abstieg

Die HSG Bensheim/Auerbach II macht im Abstiegskampf der Frauenhandball-Oberliga weiter mobil und gewann mit 34:18 (16:8) das Nachholspiel bei der SG Bruchköbel, die nun selbst wieder bangen muss, aber immer noch vier Pluspunkte Vorsprung gegenüber den Junior-Flames hat.

"Das war eine sehr gute Mannschaftsleistung, wobei Torhüterin Clara Bohneberg stark spielte. Wir wollen den Sieg jedoch nicht euphorisch feiern, sondern Demut an den Tag legen. Wenn wir nämlich eine bessere Runde gespielt hätten, dann hätten wir es nicht nötig, gleich sechs Spielerinnen aus dem Zweitliga-Kader einzusetzen", meinte Martin Schwarzwald. Während die gegnerischen Spielerinnen durchaus Verständnis für diese Maßnahme zeigten, kann man dies von den Bruchköbeler Anhängern nicht gerade behaupten.

Mit Abstand jüngstes Team

"Da gab es schon einige Rufe von den Rängen. Man sollte die Kirche jedoch im Dorf lassen, denn 21 unserer 34 Tore erzielten A-Jugendliche. Immer noch schicken wir in der Oberliga das mit Abstand jüngste Team aufs Feld", relativierte der HSG-II-Coach, konnte aber durchaus nachvollziehen, dass die personelle "Blutauffrischung" durch Flames-Akteurinnen in der entscheidenden Phase der Saison nicht unbedingt auf Gegenliebe stößt. Von den 200 Zuschauern kamen 30 aus Bensheim.

Die Junior-Flames ließen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer am Ende den Sieg davontragen würde. Über 4:1 (5.), 11:7 (20.) und 13:8 (25.) kamen sie zu einer sicheren 16:8-Pausenführung. Spätestens nach dem 20:10 (25.) war alles klar. "Wir haben unsere Führung kontinuierlich ausgebaut", wusste der Bensheimer Coach zu berichten. 25:13 stand es nach 40 und 29:13 nach 48 Minuten. - HSG-II-Tore: Maidhof (7/2), Müller (7/3), Tinti (5), Friedberger (4), Magnago (3), Moser (2), Ernsberger (2), Schmitt (2), Mayer (1), Zimmer (1). rs

© Bergsträßer Anzeiger, Dienstag, 29.03.2016

weiterlesen ...

Verschnaufen nach der Blamage

  • Freigegeben in Oberliga

Spielabsage, weil Julia Maidhof fehlt

Das ursprünglich für den kommenden Sonntag vorgesehene Kellerduell der Frauenhandball-Oberliga zwischen der HSG Bensheim/Auerbach II (10.) und SU Mühlheim (11.) muss verlegt werden. Der Grund: Julia Maidhof steht in dieser Woche in Diensten der deutschen Jugend-Nationalmannschaft und dadurch den Junior-Flames nicht zur Verfügung.

Seit Montag nimmt die Nationalspielerin (sieben Länderspiele/16 Tore) an einem Lehrgang in Kienbaum teil. Am heutigen Donnerstag fliegt das 16 Spielerinnen umfassende DHB-Team nach Bukarest, wo morgen und am Samstag zwei Länderspiele gegen Rumänien ausgetragen werden.

Martin Schwarzwald, Trainer der Bensheimer Oberliga-Truppe, hat die bittere 25:28-Heimniederlage gegen die SG Kirchhof II mittlerweile verarbeitet: "Wir stehen mit dem Rücken zur Wand und werden alles dafür tun, um aus dieser Situation herauszukommen." Bei diesem Vorhaben darf er sich über eine größere Unterstützung durch die Flames freuen darf. "Die U23-Spielerinnen aus dem Zweitliga-Team werden uns noch tatkräftiger helfen und von allen wird es wertvolle Tipps für meine Mädels geben", so Schwarzwald.

DM-Viertelfinale im März

An den kommenden beiden Wochenenden gilt es für die von ihm betreute Flames-Jugendmannschaft erst einmal im Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft gegen die HSG Blomberg-Lippe. Am 5./6. März finden in der Frauen-Oberliga ohnehin keine Spiele statt; Schwarzwald rechnet dann damit, dass die Partien der Junior-Flames bei der SG Bruchköbel am 13. März und zu Hause gegen die HSG Mörfelden/Waldorf am 20. März neu terminiert werden müssen.

Lisa Friedberger, die am Dienstag 19 Jahre alt wurde, wird unbedingt im Oberliga-Abstiegskampf benötigt. Doch vom 18. bis 20. März bestreitet das große Talent mit der Juniorinnen-Nationalmannschaft auf dem Weg zur U20-Weltmeisterschaft 2016 in Russland ein Qualifikationsturnier gegen Litauen, Tschechien und Bulgarien. rs

© Bergsträßer Anzeiger, Donnerstag, 25.02.2016

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Gold Sponsoren

Handball. Pur.

Herzlich willkommen bei der
HSG Bensheim/Auerbach.

Wir begrüßen Sie in der 2. Handball Bundesliga Frauen Saison 2016/2017.
hbf logo

Flames auf Facebook.

Kontakt.

Auerbacher Handball Sport &
Marketing GmbH

Saarstraße 56
64625 Bensheim

Tel.: 06251 8551520
Mobil: 0172 8238738

Mail: info@flames-handball.com