Punkte gegen Lintfort eingefahren

  • geschrieben von 
Die Flames feierten einen wichtigen Sieg gegen Lintfort / Bild: (c) J. Pfliegensdörfer Die Flames feierten einen wichtigen Sieg gegen Lintfort / Bild: (c) J. Pfliegensdörfer

Die HSG Bensheim/Auerbach ist auf dem Weg zum zweiten Aufstieg in die Bundesliga binnen drei Jahren nicht zu stoppen, gelang doch trotz einer kleinen Durststrecke in der ersten Halbzeit ein ungefährdeter 29:19 (11:8)-Heimsieg gegen den abstiegsbedrohten Neuling TuS Lintfort.

Damit untermauerten die Flames vor 700 Zuschauern in der Weststadthalle ihre Tabellenführung in der 2. Frauenhandball-Bundesliga und können den noch verbleibenden elf Aufgaben in aller Ruhe entgegenblicken. Dass der Zweitliga-Aufsteiger vom westlichsten Rand des Ruhrgebiets am Samstag bereits die fünfte Niederlage in Folge kassierte, lag auch am Fehlen der Leistungsträgerinnen Vanessa Dings und Nevenka Milakovic, die sich jeweils einen Kreuzbandriss zugezogen haben. Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm konnte derweil personell aus dem Vollen schöpfen und nahezu allen ihren Schützlingen entsprechende Spielanteile gewähren.

Dass jedoch das gleichzeitige Pausieren von den Leistungsträgerinnen Sarah van Gulik, Sanne Hoekstra und Ivana Sazdovski nicht zu kompensieren ist, zeigte sich ab der 18. Minute, als die Handballerinnen aus Kamp-Lintfort plötzlich selbstbewusst aufspielten und nach einem 3:11 bis zur Pause auf 8:11 verkürzten. Dies schmälerte jedoch die letztlich überzeugende Vorstellung der HSG nur wenig, zeigte diese doch nach der Pause, was in ihr steckt. Dabei entschieden die hervorragend harmonierenden Sarah van Gulik und Sanne Hoekstra das Duell der Holländerinnen bei dieser Begegnung für sich. Eine Augenweide war, wie die beiden einen Doppelpass miteinander spielten, den Nationalspielerin Hoekstra gekonnt zur 8:3-Führung der Flames nutzte (12.). Aber auf der Gegenseite bot auch Loes Vandewal eine überragende Vorstellung, war sie doch die Schaltzentrale des Lintforter Spiels und avancierte - nicht nur wegen ihrer neun Treffer - zur Alleinunterhalterin in der TuS-Offensivabteilung. Die angeschlagene Tatjana van den Broek kam derweil nur sporadisch zum Einsatz.

Vielleicht wäre den nie aufsteckenden, aber überforderten Gästen der eine oder andere Treffer mehr gelungen, hätte Clara Bohneberg nicht einen solchen Glanztag erwischt. Der Chronist notierte immerhin zehn Glanztaten des Bensheimer Torhüterinnen-Talents. Verdienter Lohn für ihren starken Auftritt war die Wahl zur "Spielerin des Tages" durch die Fans. Auch Ivana Sazdovski und Larissa Platen, die phasenweise gemeinsam die Rückraumposition bekleideten, sorgten für so manches Highlight in den Aktionen der Flames, die das Tempo nach der Pause fast nach Belieben bestimmenten.

Lesen Sie den gesamten artikel bei Medienpartner Bergsträsser Anzeiger

Letzte Änderung am
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Nach oben

Gold Sponsoren

Handball. Pur.

Herzlich willkommen bei der
HSG Bensheim/Auerbach.

Wir begrüßen Sie in der 2. Handball Bundesliga Frauen Saison 2016/2017.
hbf logo

Flames auf Facebook.

Kontakt.

Auerbacher Handball Sport &
Marketing GmbH

Saarstraße 56
64625 Bensheim

Tel.: 06251 8551520
Mobil: 0172 8238738

Mail: info@flames-handball.com