Flames aufgestiegen: Samstag Meister?

  • geschrieben von 
Grenzenloser Jubel nach dem Derbysieg in Ketsch: Team, Management und Fans nach dem Spiel / Bild: (c) J. Pfliegensdörfer Grenzenloser Jubel nach dem Derbysieg in Ketsch: Team, Management und Fans nach dem Spiel / Bild: (c) J. Pfliegensdörfer

Die HSG Bensheim/Auerbach steht seit gestern Abend als Aufsteiger in die Frauenhandball-Bundesliga fest. Nach der überzeugenden Vorstellung beim 31:24 (15:13)-Erfolg im Zweitliga-Derby leistete sich der direkte Verfolger SG Rosengarten eine überraschend klare 28:37-Niederlage beim SV Union Halle-Neustadt.

Rosengarten und Beyeröhde haben bei sieben noch ausstehenden Spielen je 14 Punkte Rückstand auf die Flames; und da diese beiden Konkurrenten noch direkt aufeinandertreffen, können die Bensheimerinnen nicht mehr von einem der beiden ersten Aufstiegsplätze verdrängt werden.

Am Samstag gegen Rosengarten: Meisterschaft möglich
Das Feld ist also bestellt für die große Aufstiegsfeier am kommenden Samstag beim Heimspiel der Flames gegen den direkten Verfolger SGH Rosengarten-Buchholz. Die Verantwortlichen freuen sich schon auf die Festtagsstimmung in einer vollen Weststadthalle, in der die bisherige Saison-Bestmarke von 1350 aus dem Hinspiel gegen Ketsch noch übertroffen werden könnte.

In Ketsch war Ivana Sazdovski mit elf Treffern die HSG-Haupttorschützin, sie legte bei allen neun verwandelten Siebenmetern eine unglaubliche Coolness an den Tag. "Die Leistung einer Spielerin kann man nicht nur an Toren messen. Auch die Abwehrleistung sollte man berücksichtigen, und da haben wir wieder nur 24 Tore gekriegt. Ich muss auch diesmal unsere mannschaftliche Geschlossenheit hervorheben", sagte Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm nach dem Nachbarschaftstreffen.

Sanne Hoekstra knüpfte in der ersten Halbzeit nahtlos an ihre beherzten Auftritte im Trikot der holländischen Nationalmannschaft eine Woche zuvor an, als sie zu den beiden Testspielsiegen gegen Island (23:20, 38:18) vier Treffer beigetragen hatte. Aus dem Kurpfalz-Team des ersatzgeschwächten Aufsteigers ragten die fünfmal erfolgreiche Ex-Flames-Spielerin Carmen Moser, die quirlige Ivonne Rolland und die neue Torhüterin Sabine Stockhorst heraus. Sie stand ihrer Gegenüber Pauline Radke vor allem in der ersten Halbzeit in kaum etwas nach und hatte großen Anteil daran, dass sich die Flames nicht frühzeitig absetzen konnten.

Lesen Sie den kompletten Bericht bei unserem Medienpartner: Bergsträßer Anzeiger

Letzte Änderung am
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Nach oben

Gold Sponsoren

Handball. Pur.

Herzlich willkommen bei der
HSG Bensheim/Auerbach.

Wir begrüßen Sie in der 2. Handball Bundesliga Frauen Saison 2016/2017.
hbf logo

Flames auf Facebook.

Kontakt.

Auerbacher Handball Sport &
Marketing GmbH

Saarstraße 56
64625 Bensheim

Tel.: 06251 8551520
Mobil: 0172 8238738

Mail: info@flames-handball.com